GRID.BLOG

Mac, CAD & Architektur

Welche Apple Laptops sind für CAD mit VECTORWORKS geeignet?

Mit dem Wegfall des 12″ MacBook und der Vorstellung des neuen MacBook Air hat Apple sein Programm an Laptop Modellen vereinfacht. Die meisten mobilen Macs sind jedoch weiterhin für die Anforderungen von Privatanwendern ausgelegt und für CAD/BIM Programme nicht geeignet. VECTORWORKS, Cinema4D, Rhino oder ArchiCAD stellen hohe Ansprüche an die Grafikleistung und erfordern eine dedizierte Grafikkarte mit eigenem Grafikspeicher, der mindestens 2GB groß sein muß. Diese Anforderung erfüllt aktuell nur das 16″ MacBook Pro.

MacBook Air und das 13″ MacBook Pro verfügen nur über eine sogenannte On-Chip Grafik, die auf dem Hauptprozessor integriert ist und ebenfalls auf dem System Arbeitsspeicher zugreift. Auch wenn sich auf diesen Geräten VECTORWORKS installieren und öffnen lässt, sind sie nicht für VECTORWORKS 2019 und zukünftige Versionen geeignet. 

13″ MacBook Air ( Modell 2020 ) – Nicht Geeignet

Das 13″ MacBook Air verfügt nur über eine OnChip Grafik (Intel UHD Graphics 617 ) und erfüllt somit nicht die Systemvoraussetzungen von VECTORWORKS 2021. Der Prozessor ist ebenfalls nicht für CAD Anwendungen ausgelegt. Dieses Gerät richtet sich an Privatanwender und professionelle Benutzer, die nur einfache Büroanwendungen wie Microsoft Office verwenden wollen.

13″ MacBook Pro ( Modell 2020 ) – Bedingt Geeignet

Das 13″ MacBook Pro verfügt nur über eine OnChip Grafik ( Intel Iris Plus Graphics 645 / 655 ) und erfüllt somit eigentlich nicht die Systemvoraussetzungen von VECTORWORKS 2019! Viele Kunden können diese Aussage nicht nachvollziehen, weil sie mit diesen Gerät aus ihrer Sicht ohne Probleme arbeiten. Die Installation von VECTORWORKS 2019 ist grundsätzlich möglich, allerdings muß bei größeren Projekten und 3D Modellen mit Performance-Problemen gerechnet werden. Selbst bei 2D Projekten kann es beim z.B. beim Ein-/Auszoomen zu Verzögerungen kommen. Die Zukunftstauglichkeit dieser Geräte ist ebenfalls sehr fragwürdig. Bei zukünftigen Versionen von VECTORWORKS werden die Anforderungen eher steigen, so daß diese Geräte unter Umständen an ihre Grenzen stoßen werden. 

Wer einen USB Dongle anschließen muß, benötigt auf jeden Fall einen USB-C Adapter oder am besten gleich ein Thunderbolt / USB-C Dock.

16″ MacBook Pro ( Modell 2020 ) – GEEIGNET

Das 16″ MacBook Pro verfügt über dedizierte Grafikkarten ( Radeon Pro 5300M / 5500M ) mit 4 oder 8 GB DDR5 Grafikspeicher und erfüllt somit alle Systemvoraussetzungen von VECTORWORKS 2021. Wer einen USB Dongle anschließen muß, benötigt auch hier auf jeden Fall einen USB-C Adapter oder am besten gleich ein USB-C Dock.

MacBook Pro und MacBook Air mit ARM Prozessoren ( Modell 2020 ) – Keine Erfahrungswerte

Bei der Eröffnung der WWDC 2020 im Sommer hat Apple bekannt gegeben, daß innerhalb von zwei Jahren das komplette Produkt Lineup mit eigenen Prozessoren ausgestattet wird. Im November 2020 hat Apple den Abschied von den Intel Prozessoren eingeläutet und die ersten Geräte mit dem neuen M1 Chip vorgestellt.

Sowohl MacBook Air, Mac mini und das 13″ MacBook Pro waren mangels dedizierter Grafikkarte bisher nicht für anspruchsvolle CAD Anwendungen geeignet. Doch die ersten Praxisberichte und Benchmarktests der neuen Macs sind sehr vielversprechend und scheinbar hat Apple mit den neuen M1 Macs einen großen Wurf gelandet. Nun sind wir noch mehr gespannt darauf die neuen Macs selbst zu testen. Sobald die ersten Ergebnisse dazu vorliegen, werden wir an dieser Stelle davon berichten.

Zusammenfassung

Auch wenn der Anschaffungspreis beim 16″ MacBook Pro nicht unerheblich ist, raten wir dringend dazu nur diese Modellreihe für CAD in Betracht zu ziehen. Die 12″/13″ Geräte verfügen über keinerlei Leistungsreserven und selbst bei weniger aufwendigen Zeichnungen ist mit Performance Problemen zu rechnen. Bei neueren Versionen von VECTORWORKS werden sich die Anforderungen noch erhöhen, was zur vollständigen Inkompatibilität führen kann.

Haben Sie Interesse an einem der vorgestellten Macs? Dann schicken Sie uns eine Nachricht mit Ihrer Wunschkonfiguration und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Oder Sie lassen sich telefonisch unter der Nummer 089 / 500 338 – 0 von uns beraten.